Navigation überspringen (direkt zum Inhalt der Seite)
 
 
Elisabeth Busch-Holitschke "Genähte Objekte" & Jürgen Holitschke "Fotografie & Installationen"

Elisabeth Busch-Holitschke "Genähte Objekte" & Jürgen Holitschke "Fotografie & Installationen"

Die Ausstellung vom 20. Oktober 2016 bis 8. Januar 2017 mit Werken von Elisabeth Busch-Holitschke und Jürgen Holitschke lädt dazu ein, Bekanntes und Hergebrachtes in neuen Kontexten wahrzunehmen.

Eine Wand aus Stofftaschentüchern, eine reich gedeckte Tafel aus Textilien oder Arbeitsgeräte aus Stoff - Elisabeth Busch-Holitschke deutet Objekte und Funktionsweisen in origineller Weise um, vermittelt eine neue Widmung der Dinge, die überrascht und neugierig zugleich macht.

Ein Fahrrad auf der Erft vor dem Ettl-Rad oder auf einem Baum der Stadtparkinsel trifft man in den Installationen von Jürgen Holitschke, dessen zentrales Arbeitsmittel die Kamera ist, die ihn auf seinem Weg durch Stadt und Umgebung immer begleitet.

Einen Einblick in das umfangreiche Schaffen der beiden Künstler und Kunsterzieher, die an der Kunstakademie  Düsseldorf und in Krefeld ausgebildet wurden und das künstlerische Leben in unserer  Stadt seit Jahrzehnten prägen, bietet diese Ausstellung in der Villa Erckens.  

 

 

LiedersaloN

LiedersaloN

Die Singer- / Songwriter-Kultur hat sich seit Mitte der sechziger Jahre ständig verändert und kehrt doch immer wieder zu ihren Wurzeln zurück: eine auf das Wesentliche reduzierte Form der Darbietung mit Liedstrukturen aus der Feder des Interpreten.

So präsentiert das Museum der Niederrheinischen Seele Sänger, Komponisten und musikalische Literaten im Salon der Villa Erckens. Gefühlvoll, kreativ und authentisch gestaltet sich jedes Konzert als Erlebnis der besonderen Art.

| zum Programm "LiedersaloN"... |

 

Retro-Sound

Retro-Sound

Kaum eine andere Kulturtechnik hat den Zeitgeist so geprägt wie die musikalische Ausrichtung der jeweiligen Ära.

In der Reihe "Retro-Sound" werden bedeutende Musikphänomene und stilprägende Bands in Form von Live-Konzerten erlebbar gemacht.

| zum Programm "Retro-Sound"... |

 

 

Logo Weltsprache Musik

Weltmusik am Niederrhein

Die Ausstellung "Klezmer - hejmisch und hip", die 2007 in der Villa Erckens die internationale Vielfältigkeit jüdischer Volksmusiktradition zeigte, gab den Anstoß für diese Reihe. Dass Musik als weltumspannendes Element Emotionen und gesellschaftliche Strömungen in konventionellen und gemischten Formen ausdrückt, haben seither über hundert Künstler im Salon des Hauses unter Beweis gestellt.

Puristen lieben die "Musik der Völker, aufgeschlossene Ohren geben sich dem Crossover wachsender Globalisierung hin. Die Sprache der Musik baut Brücken zwischen den Welten, zwischen den Seelen. Auch am Niederrhein.

| zum Programm "Weltmusik am Niederrhein"... |

 

60 Minuten Niederrhein

60 Minuten Niederrhein

"Der Niederrheiner an sich weiss nichts, kann aber alles erklären", überspitzte einst Hanns Dieter Hüsch die Gabe der "Kunst der reinen Vermutung" dieses Menschenschlags von Emmerich bis Grevenbroich.

Die Veranstaltungsreihe "60 Minuten Niederrhein" geht dem "flachen Land" spartenübergreifend auf den Grund; Kunst, Literatur, Sprache, Musik, Landschaft und Historie der Region werden in kompakten Themenabenden beleuchtet.

Werden Sie zum Niederrhein-Spezialisten!

| zum Programm "60 Minuten Niederrhein"... |

 

Rheinisches Landestheater

TiM –Theater im Museum

Vom Fachbereich Kultur der Stadt Grevenbroich in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Landestheater Neuss wurde in 2014 das Veranstaltungsprogramm „TiM –Theater im Museum“ initiiert.

Die individuell zugeschnittene Reihe wird vom Rhein-Kreis Neuss bezuschusst.

| zum Programm "TiM - Theater im Museum"... |

 

 

Ercki

Kinderprogramm - Mit Ercki durchs Museum

Die Förderung und Etablierung der Erlebniswelt Museum für Kinder und Jugendliche ist ein wichtiger Baustein im Museumskonzept. Bei spannender Aufbereitung und in Kooperation mit Museumspädagogen sollen Kinder für Kultur in ihrer Stadt begeistert werden.

Das Maskottchen der Abteilung ist das neugierige Eichhörnchen Ercki. Es streunt nicht nur durch die Parkanlagen am Museum, sondern auch durch alle spannenden Angebote, die es für Kinder in diesem Jahr geben wird. 

Innerhalb der Reihe "Kinderkulturbühne" bietet der Fachbereich Kultur regelmäßig Kindertheaterstücke an.

| zum Kinderprogramm... |

 

 

Museum der Niederrheinischen Seele

„Museum der Niederrheinischen Seele“ in der Villa Erckens

Anfang März 2012 eröffnete in der Villa Erckens in Grevenbroich das neue „Museum der Niederrheinischen Seele“.

Ermöglicht wurden die Innensanierung und die museale Einrichtung durch Förderungen des Landschaftsverbandes Rheinland, der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss, der Stadt Grevenbroich sowie Mitteln des Konjunkturpaktes II. Sanierung, Konzept und Gestaltung wurden durch das Planungsbüro Dr. Ulrich Hermanns (Münster) entwickelt und realisiert.

Identität als Schatzkammer: Die neue Dauerausstellung in der Villa Erckens eröffnet auf rund 370 qm Ausstellungsfläche innovative und amüsante Zugänge zu regionalen Perspektiven. In farbenfrohen Themenräumen und interaktiven Angeboten lotet sie Mentalitäten und Lebenswelten aus, geht Menschen und Dingen auf den Grund, zeigt ihr Verhältnis zu Sprache, Landschaft, Energie, Essen und Trinken, Religionen, Festen und Arbeit. Das Land der Niederrheiner mit der Seele suchen – ein neues museales Highlight in der Region lädt hierzu ein.

 

 

 

 

 

Logo niederrhein-kult.de

 

Veranstaltungen
  • Donnerstag, 24. November 2016, 20.00 Uhr
    8. Grevenbroicher Gitarrenwochen
    Joscho Stephan & Kai Heumann - the king of gypsy-swing
    Eintritt: 14,00 Euro
  • Donnerstag, 01. Dezember 2016, 20.00 Uhr
    Liedersalon
    Furiopolis
    In einer wilden Weihnachtsfahrt der Tonkunst heizt Furiopolis den Zuhörern ein, sodass die Gemüter sich trotz klirrender Kälte freudig erhitzen, nur um sich, noch bevor die Seele nach Ruhe schreit, wieder sanft zu beruhigen, weil in jedem wilden Kerl auch sanfte Töne schlummern, die letztlich immer ihren Weg ins Freie finden. Lassen Sie sich dieses Spektakel keinesfalls entgehen. Hier wird Weihnachtsmusik mit leichter, spielerischer Hand in unbekannte Gefilde geführt, wo sie sich abgenutzter Hautschichten entledigt. So zeigt sie ihren ursprünglichen Kern, der die innewohnende, vergessene Schönheit erneut offenbart.
    Eintritt: 12,00 Euro
  • Mittwoch, 07. Dezember 2016, 20.00 Uhr
    Sing mit Johannes Brand
    Johannes Brand spielt auf der Gitarre und singt mit dem Publikum in der Villa Erckens Evergreens, Pop-Hits und Lieder.
    Eintritt: 8,00 Euro
  • Freitag, 16. Dezember 2016, 11.00 Uhr, 15.00 Uhr, 17.00 Uhr
    Kinderkulturbühne
    Joshi und der Weihnachtsstern
    Joshi ist ein ganz normales Schaf, das mal wieder nicht ins Bett will. Und heute schon gar nicht, denn es pasieren die absonderlichsten Dinge!
    Die Weihnachtsgechichte aus der Sicht eines kleinen Schafes.
    Eintritt: 6,00 Euro
    Info: 02181/608-656

 

  • ab 07.03.12
    Dauerausstellung
    "Museum der niederrheinischen Seele"
  • 20. Oktober 2016 -  8. Januar 2017
    Werkporträt Elisabeth Busch-Holitschke und Jürgen Holitschke





Newsletter

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

 | mehr... | 

Besuchen Sie uns auf Facebook - www.facebook.com/Villa.Erckens

 


 
 

Museum der
Niederrheinischen Seele,
Villa Erckens

Am Stadtpark
41515 Grevenbroich
Telefon 02181 - 608-656
Telefax 02181 - 608 677
E-Mail kontakt@museum-villa-erckens.de
Öffnungszeiten
Mittwoch, Donnerstag, Samstag
und Sonntag von 11-17 Uhr
Freitag von 09-13 Uhr.
Führungen nach Vereinbarung
möglich